News - Die Kurznachrichten

Sommeruniversität und Kultursommer 2019 in Steinort (Sztynort)

Schloss Steinort, Foto: B.Jäger-Dabek

Schloss Steinort (Sztynort) in Masuren, Foto: B.Jäger-Dabek

Auf dem Gelände des einstigen Schlosses der Grafen Lehndorff im masurischen Sztynort findet ab sofort die erste Sommeruniversität statt, die auch über der Fortschritt und die künftigen Planungen zur Rettung des einstigen Schlosses der Grafen Lehndorff informiert und zu Diskussionen einlädt. 

Derzeit wird das Schloss von der Deutsch-Polnischen Stiftung Kulturpflege und Denkmalschutz betreut. Die Mittel reichten aber bisher nur dafür, das Objekt vor weiteren Verfall zu bewahren. Wie die deutsche Staatssekretärin und Bundesbeauftragte für Kultur und Medien Monika Grütters (CDU) am 17.07.2019  in Berlin der Presse mitteilte, hat der Bundestag entschieden in diesem Jahr eine halbe Million Euro aus Bundesmitteln für die Sicherung des historischen Palastes im masurischen Sztynort bereitzustellen. diesen Maßnahmen soll “eines der wenigen historischen Gebäude dieses Typs, das im ehemaligen Ostpreußen erhalten geblieben ist, vor dem Verfall bewahren”, begründete Grütters den Entscheid. Entstehen soll an diesem geschichtsträchtigen Ort einmal ein Zentrum des deutsch-polnischen Dialogs.

Der letzte Besitzer, Graf Heinrich von Lehndorff war der Lieblingscousin von Marion Gräfin Dönhoff und gehörte zu der Gruppe, die im Juli 1944 Attentat gegen Adolf Hitler durchführten. Lehndorff wurde zum Tode verurteilt- Das Todesurteil wurde am 4. September 1944 in Berlin-Plötzenseevollstreckt . 

KULTURSOMMER STEINORT 2019

Erste Sommeruniversität Steinort vom 22. 07. – 27.07.2019

Dienstag, 23.07.2019

11 h, Steinort Pałac, ENGL/ PL/ DT

Runder Tisch Steinort an der Universität Warmia Mazury/ UWM, Olsztyn

11.00 – 13.00 h: Austausch über die laufenden Arbeiten in Steinort.

14.00 – 16.00 h: Im Fokus: Deutsch-Polnische Kooperation und

Projekte in Steinort mit Blick auf das Sommerprogramm 2020 

Mittwoch, 24.07. 2019

11.00 h, Steinort Pałac und Park/ ENGL

Im Dialog:

Prof. Dr hab. Jakub Borkowski, Leiter des Lehrstuhls für Forstwissenschaften und Waldökologie an der Fakultät für Umweltgestaltungund Landwirtschaft an der Universität Ermland-Masuren (UWM), Olsztyn

Dr. Lutz Fähser, Stadtforst Lübeck

Der Wald und sein Erhalt in Zeiten des Klimawandels“ 

Donnerstag, 25.07. 2019

Nach Vereinbarung:

Exkursion/ ENGL/ POLN/ DT

Zum Thema ist eine Exkursion in einen naheliegenden Wald in der Umgebung vonSteinort geplant, um an praktischen Beispielen zu diskutieren.

Freitag, 26.07. 2019

14.00 h, Steinort Pałac / PL/ DT

Prof. Leszek Szaruga, Universität Warschau

Masuren in der Literatur, unter besonderer Berücksichtigung von Johannes Bobrowski“

Samstag, 27.07. 2019

Zeit und Ort werden angekündigt / PL (dt. Handouts)

Anna Matysiak, Dichterlesung

Gedichte aus Masuren

Drittes Sztynort Pałac Festiwal 2019/ Welcome to the Playground!

Tägliches Programm, 05.08.-11.08.2019

Nach Besucheranfrage: Thematische Schlossführungen: “Schloss Steinort/ Sztynort: Welcome to the Playground!”

14:00-16:30 h: Tanz, Blumenkränze, Senso-Plastik, Seifenblasen, Töpferei und mehr. Workshops für Kinder und Erwachsene mit dem Muzeum Kultury Ludowej, der Uniwersytet Trzeciego Wieku w Węgorzewie, der Garncarnia in Kamionki, und der Stowarzyszenie Monti

10:30 -17:00 h: Gemeinschaftsausstellung im/um das Schloss: “Welcome to the Playground”

18.00-18.30 h: Kinderkulturprogramm: Vorlesen, Spielen, Kino

18.30-20:00 h: Abendveranstaltungen: Konzerte, Theateraufführungen, Gesprächsrunden

Einzelveranstaltungen in Sztynort

Montag, 05.08.2019

16:00 – 18:00 h, Vor dem Schloss, PL, DT, ENG/ Storytelling

Stn: ort 2019 – Eröffnung des Schlossfestivals. Kuratorenführung, S chloss undPark. “Schloss Steinort/Sztynort: Welcome to the Playground”, mit Eröffnung der dazugehörigen Ausstellung.

18:30 h, Große Bühne im Hafen von Sztynort/ Musik & Tanz

Fiesta mit Café Cortao Compañía Flamenca (PL), Konzert des Flamenco-Ensembles aus der polnischen Hauptstadt Warschau mit Tanz-Workshop durch Ensemble-Mitglied und Tanzlehrerin Magdalena Siwecka. Werden Sie Gäste der Fiesta! Erleben Sie die Leidenschaft des spanischen Südens in Fusion mit polnischer Emotion!

Dienstag, 06.08.2019

18.30 h, Eingangshalle, PL, ENG/ Gesprächsrunde

„Das Meer, mein Spielplatz“ Weltumsegler Szymon Kuczyński zu Gast im Hafen Sztynort 

Mittwoch, 07.08.2019

18:30 h, Eingangshalle/ Musik

Yegor Zabelov, Akkordeon, Solokonzert des legendären Untergrundkomponisten -und Akkordeonvirtuosen aus Weißrussland. Die Melodien von Yegor Zabelov klingen wie lebendiges Geschichtenerzählen. Wenn sie uns an Jack Keroucas Stream-of-Consciousness-Texte erinnern, dann aber mitnoch größerer Intensität von Sehnsucht, Hoffnung, Verlust, und Liebe. Mit sei nemInstrument, wie mit einer dritten Lunge, füllt der Künstler den  mit außergewöhnlicher emotionaler Intensität. 

Donnerstag, 08.09.2019

18:30 h, Schlosskeller / Musik & Wortkunst

Akkustische offene Bühne und Jam Session: jeder darf auftreten. Ganz klareRegel! Bühne frei für Slam Poet*innen, Geschichtenerzähler*innen und Musiker*innen und andere Performer! Anmelden können Sie sich im Laufe des  Veranstaltungstages an der Schlossrezeption oder zu Beginn des Abends. 

Freitag, 09.08.2019

18:30 h, Schlossvorhalle / PL, DT/ Theater

„Sztynort 1935”, Festivaleigene Theaterproduktion mit professioneller, deutsch-polnischer Schauspieler*innenbesetzung, Autor, Regie, Casting: Jakub Maiński;

Besetzung: Thorsten Münchow, Paul Boche, Kalle Pearlmutter, Oskar Hamerski, Julian Mere, Joanna Węglicka, Maja Luxenberg, Jakub Maiński.

In seinem Debut sieht Jakub Mainski (geb. 1984, Warschau) für sein Publikum keine Erholung von den menschlichen und sozialen Dilemmata vor – nicht an einem Ort wie Sztynort:

Das Schloss Steinort im Jahr 1935. Ein Treffen mit der Verwandtschaft, Mitglieder des ostpreußischen Adels, am Essenstisch. Wandel bahnt sich an – in der Welt und in der Familie. Eine neue Partei, eine neue familiäre Verbindung. Auf welcher Seite soll man stehen? Wem glauben?

Wie passen eigene Familientraditionen und individuelle Wert zur Idee einer neuen Gesellschaft, eines “besseren Menschen”?

Das Stück behandelt die Themen Identität, Moral und soziale Unterschiede. Es wirft einen kritischen Blick auf die Schwierigkeit, Teil einer sozialen Elite zu sein, gerade inZeiten gesellschaftlicher Erneuerung nach rassischen Ideologien.Eine Besetzung renommierter polnischer und deutscher Schauspieler und   Schauspielerinnen führt das Stück zweisprachig mit Untertiteln auf. 

Samstag, 10.08.2019

11:00-13:00 h

Töpfer-Workshop mit Marta Florkowska

18:30-20:00 h, Schlossvorhalle/ PL, DT, ENG/ Musik

Kinderlieder. Konzert klassischer Kinderlieder auf Polnisch, Deutsch und Englisch.Mit Barbara Zamek (Sopran), Hauke Renken (Vibraphon), Krzysztof  Guzewicz (Schlagwerk) und Natalia Czekała (Klavier).

Das ungewöhnliche transnational Quartett formiert sich einzig zum Anlass des Festivals. Die Künstler*innen kombinieren das geschätzte Format eines klassischenmit dem Reiz musikalischer Improvisation und trauen sich sogar, das Publikum in die Aufführung mit einzubeziehen. Im neuartigen Instrumentenarrangement hören wir Melodien aus der eignen und fremden Kindheit -und dies in der alternden Kulisse des Schlosses. Eine Ode an den gelebten Moment, ans fortwährende Kindsein und an gemeinsame Erinnerungen! 

Sonntag, 11.08.2018

10:00-14:00 h, vor dem Schloss/ Essen

Sztynort Zupa/ Suppe/ Soup, der örtlichen Küchentradition herzerwärmender Suppengerichte folgend, bereiten wir gemeinsam einen großen Topf Suppe aus lokalen Zutaten zu. Guten Appetit!

18:30-19.30 h, Schlossvorhalle/ PL/ Theater

WAPNO GASZONE; Kabaret Uniwersytetu Trzeciego Wieku w Węgorzewie. Zumzweiten Mal erleben wir eine Aufführung der humorvollen multi-talentierten Laienschauspielgruppe Wapno Gaszone (Ätzkalk) aus Węgorzewo unter Leitung von Bogdanna Fido: das Kabarett-Theater der lokalen Seniorenuniversität.

20:00-24:00 h, Vor dem Schloss/ Musik & Tanz

Afterparty-Disko, ja, genau – am Ende des Festivals werden Sie unter den Sternentanzen. Haben Sie ein offenes Ohr für aufregende Musik – wir wäre es zum Beispielmit Ethno-Baustellen-Pop?

Das Spiel ist aus. Das war das 3. STN:ORT Pałac-Festiwal 2019.

Förderung

Die Veranstaltung wird unterstützt von Lehndorff-Gesellschaft Steinort e.V., Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit / Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej, sowie: Deutsche Botschaft in Warschau (Kulturreferat), Deutsch-Polnische StiftungKulturpflege und Denkmalschutz, FairerTales Dr. Wadle, Goethe-Institut Warschau, Ina und Wessel Heukamp, King Cross/ Sztynort Nowy, sowie zahlreichen Einzelpersonen und Ehrenamtlichen.

Partner sind außerdem:

  • Garncarnia/ Kamionek Wielki
  • Goethe-Institut in Warschau
  • Muzeum Kultury Ludowej w Węgorzewie
  • Ośrodek Kultury w Kruklankach
  • ‘Słoneczny Dom” – Środowiskowy Dom Samopomocy Społecznej w Gołdapi
  • Stowarzyszenia Tratwa Olsztyn
  • School of Architecture/ University of Manchester & Manchester Metropolitan University
  • Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu/ Instytut Etnologii i
  • Antropologii Kulturowej
  • Uniwersytet Trzeciego Wieku w Węgorzewie